Disputorium

Forum-Breadcrumbs - Du bist hier:ForumAllgemein: Dies das AnanasDune-Brettspiel
Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Dune-Brettspiel

12

Das (auch im PESA-Umfeld) hochgelobte, lange vergriffene Dune-Brettspiel wurde neu aufgelegt.

Ich kannte es noch nicht, hab es aber jetzt mal ausprobiert - nicht in Vollbesetzung und mit viel Anfänger-Herumgestümper auf allen Seiten, also noch lange nicht am Spielspaß-Maximum. Aber ich glaube: Das hat Potential!

Besonders schön fand ich beim Erklärt-Bekommen der Fraktionen-Sonderfertigkeiten das Gefühl: "Das ist jetzt aber doch übertrieben übermächtig!" - bei jeder Fraktion! Und das Setting trieft aus jeder Pore. Die nächste Partie gibt's leider erst im neuen Jahr.

Wie lange hat eine Partie bei euch gedauert? Bekomme leider nicht oft Gelegenheit, Spiele mit mehr als 3 Std. Spielzeit zu zocken.

Ich habe ein paar mal Rex gespielt, sehe da aber nicht so viele Gemeinsamkeiten wie immer gesagt wird.

Auf Shut & Sit Down gibts ein unterhaltsames Review zur Neuauflage.

Wir haben geschätzt keine zwei Stunden gebraucht, das war aber einerseits Glück und andererseits Anfänger-Herumgestümper. Das Ende kam ziemlich abrupt, weil der Harkonnen in einer Runde zwei Kämpfe mit passenden Verrätern gewinnen konnte - einer war 1:15! (das war auch so ein "ich schmeiß hin!"-Moment für den Gegner; zum Glück war das Spiel dann auch aus) - und gleichzeitig der Fremen-Spieler verpennt hat, einen Sietch zu erobern, den er hätte erobern wollen und wohl auch können.

Freut mich! In voller Besetzung ist es auf jeden Fall grandios.

Hat die Neuauflage nicht auch die Spieldauer herunter geregelt? Ich meine mich da zu erinnern, so etwas aufgeschnappt zu haben.

Current thinking of this agency: 10 Ignores

Es gab wohl für die Ur-Version zwei Erweiterungen. Kann dazu jemand etwas sagen? Lohnt es sich, denen nachzujagen?

Am Besten finde ich die französische Version, die hat die Erweiterungen inklusive.

 

Die Versteigerung aus der einen Erwiterung ist schon geil, aber das Basisspiel ist rad genug.

So, heute war das erste "richtige" Spiel (nach Basis-Regeln) in Vollbesetzung: Wir haben (bis auf mein "halbes" 3-Spieler-Spiel) alle zum ersten Mal gespielt und waren sechs Stunden netto beschäftigt. Langeweile kam nicht auf. Meine Harkonnen-Atreides-Allianz hätte ziemlich am Anfang gewinnen können, hatte dann aber ihr Pulver auch verschossen und saß praktisch ohne Truppen und ohne regelmäßiges Einkommen ziemlich auf dem Trockenen. Am Ende war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Imperator/Fremen und Gilde/Bene Gesserit, die Letztere - auch durch obszön hohe Spice-Reserven - durch die "wenn kein anderer gewinnt"-Regel gewinnen konnte. Zwischendurch musste sogar mal der Imperator MAFEA-Almosen in Anspruch nehmen, weil alles Geld an die Gilde floss. Es war ein großer Spaß!

ulkig, wir haben an demselben Tag nach ca. 5 Jahren mal wieder Twilight Imperium: Rex gespielt 😀

2 Spieler saßen rum und haben gehortet und 2 andere sind auf den Schwächsten drauf. War sehr statisch und vorhersehbar. Einer der Kampfhähne hat den anderen durch seinen Support zum Sieg verholfen - Wie von den anderen angekündigt. Man braucht dazu wohl die richtige Leute.

Leider wirkte es etwas antiquiert. Dann war auch noch eine Bewegungsregel unklar formuliert 😛

Zum Glück wars schon nach 90 min. vorbei.

 

 

12