Disputorium

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

[Mythbuster] 3d6 Attributsmythos aufgeklärt!

Ich habe schon mehrfach gesagt, daß 3d6 in order als Personnagenerschaffungsmethode nicht in Garys Sinne war*, aber das Gerücht hält sich nachhaltig...

Ein Blick in ein verbotenes, verworfenes Buch bringt Klarheit:

Methode I (3W6. nacheinander)

Dies ist die einfachste und schnellste Methode:[...]

Die Nachteile werden dann als eher Charakterprobleme der Spieler dargestellt.

Quelle: COOK, Z. (1989) Handbuch für Spielleiter, AD&D 2nd Edition.

I fucking rest my case.

*Selbst im allerältesten Gary-D&D erlaubt er Attributsverschiebungen und die Mali beginnen erst ab <=6 usw.

3d6 in Order als Storygaming und Charakterspiel. ^^

Ja, irgendwie auf ne perverse Art schon...Vermutung ist aber, daß das niemand nach Methode I gemacht hat, und dann als es hieß "Back to the Roots" dachten sie, dies sein die roots. Mindestens bei Einführung der 2nd und Einführung der 4th Edition hat TSR/WOtC AKTIV Vorgängereditionen schlechtgeredet und dafür auch gelogen.

Hütet Euch vor den geraden Editionen!!!

Zitat von Settembrini am 12. Januar 2020, 17:54 Uhr

Hütet Euch vor den geraden Editionen!!!

Jetzt wo du das so sagst, fühle ich mich mit 3.x und 5 ja gar nicht mehr so deplatziert.

Current thinking of this agency: 10 Ignores
Zitat von Settembrini am 12. Januar 2020, 17:54 Uhr

Ja, irgendwie auf ne perverse Art schon...Vermutung ist aber, daß das niemand nach Methode I gemacht hat, und dann als es hieß "Back to the Roots" dachten sie, dies sein die roots. Mindestens bei Einführung der 2nd und Einführung der 4th Edition hat TSR/WOtC AKTIV Vorgängereditionen schlechtgeredet und dafür auch gelogen.

Hütet Euch vor den geraden Editionen!!!

Einen Nutzen hat sie noch: Sie erhöht den Schwierigkeitsgrad, genau wie die Klassenwahl.

It is by nerdiness alone I set my mind in motion. It is by the roll of dice my thoughts acquire speed; the dice create uncertainty, and uncertainty creates an adventure. It is by nerdiness alone I set my mind in motion.
Zitat von Settembrini am 12. Januar 2020, 17:54 Uhr

Hütet Euch vor den geraden Editionen!!!

Mag mir gar nicht ausmalen, wie die 6te wird...

It is by nerdiness alone I set my mind in motion. It is by the roll of dice my thoughts acquire speed; the dice create uncertainty, and uncertainty creates an adventure. It is by nerdiness alone I set my mind in motion.

ich mochte die 2te ... wenn man die Splats ignoriert, funktioniert es ja ganz gut.

*... im Geheimen an einem 2nd basierenden Retro-Clone arbeitet*

Ich zitiere mal GG aus dem DMG 1e:

Method I:

All scores are recorded and arranged in the order the player desires. 4d6
are rolled, and the lowest die (or one of the lower) is discarded.

 

Das ist die "Normale" Methode um Attribute zu generieren.

 

Hier sind die anderen 3 Methoden:

 

Method II:
All scores are recorded and arranged as in Method I. 3d6 are rolled 12
times and the highest 6 scores are retained.

Method III:
Scores rolled are according to each ability category, in order, STRENGTH,
INTELLIGENCE, WISDOM, DEXTERITY, CONSTITUTION, CHARISMA. 3d6 are
rolled 6 times for each ability, and the highest score in each category is retoined
for that category.

Method IV:
3d6 are rolled sufficient times to generate the 6 ability scores, in order, for
12 characters, The player then selects the single set of scores which he or
she finds most desirable and these scores are noted on the character
record sheet.

 

Ich hoffe das hilft weiter.

Stimme der Vernunft. 4E Archoangel - love me or leave me!
Zitat von Viral am 12. Januar 2020, 19:51 Uhr

ich mochte die 2te ... wenn man die Splats ignoriert, funktioniert es ja ganz gut.

*... im Geheimen an einem 2nd basierenden Retro-Clone arbeitet*

Die 2. Edition ist Schwachfug: da haben Leute daran gearbeitet, die die 1. nie verstanden haben. Daher sind da einige Unsäglichkeiten entstanden (Stichwort: Initiative zum Beispiel). Die 2. ist ein mehr als schwächlicher Abklatsch zur 1. Jeder, der den 1e DMG gelesen und verstanden hat, kann dies bestätigen.

Stimme der Vernunft. 4E Archoangel - love me or leave me!

Für den interessierten Leser noch Methode V aus der UA (auch von GG). Mit der methode ist es quasi unmöglich Nicht-Helden zu bauen:

 

Method V
This method can only be used to create human player characters. It
gives the player an opportunity to generate a character of a desired
class (subject to the DM’s approval) and be assured that the ability
scores for the character will meet the minimum requirements for the
class in question.
After the player’s selection of a class is approved, he or she rolls a
certain number of six-sided dice for each ability score to be generated,
as indicated on the following table. The best three die rolls for
each ability are added together to produce the score. (For example, a
fighter’s strength is determined by rolling 9d6 and keeping the three
highest results.) If the total of the three highest die rolls is below the
minimum requirement for an ability in a certain class, then the player
takes the minimum number (e.g., 15 for a monk’s strength) as the
character’s ability score. Similarly, if a rolled score is greater than the
maximum allowable (such as for a barbarian’s wisdom), then the
score is lowered to the maximum number.

*Die Tabelle lässt sich nicht vernünftig copy&pasten.*

 

Bsp: Fighter

9W6 STR

8W6 CON

7W6 DEX

6W6 CHA

5W6 WIS

4W6 COM

3W6 INT

Stimme der Vernunft. 4E Archoangel - love me or leave me!