Disputorium

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Tower of the Stargazer - Erfahrungswerte

12

Moin,

Morgen leite ich Tower of the Stargazer für drei Spieler (2 komplett unbeleckt, 1 mit 3-4 Sitzungen TTRPGs auf dem Buckel) mit Hilfe von D&D 5e. Ein paar Dinge habe ich bereits von Raggis sadistischen Mordgelüsten bereinigt bzw. Möglichkeiten eingebaut, um zumindest sehenden Auges ins Unheil hineinzulaufen/-greifen/-stürzen.

Habt ihr damit einschlägige Erfahrungen? Praktische Tipps?

Grüße

Hasran

"If people seem slightly stupid, they’re probably just stupid. But if they seem colossally and inexplicably stupid, you probably differ in some kind of basic assumption so fundamental that you didn’t realize you were assuming it, and should poke at the issue until you figure it out." - Scott Alexander

War dann doch alles einfacher und schneller als gedacht: Turm gefunden und mit schlafwandlerischer Sicherheit die Schatzkammer entdeckt, quasi auf direktestem Wege. Dabei haben sie sich relativ clever angestellt und den Schatz schnell und effizient geborgen.

Es kam der Wunsch auf, weiter zu spielen und ohne "Vorbildung" dahingehend, sprachen die Spieler ganz aufgeregt davon, wie der Schatz (mehr als 300 kg an Münzen) in die Zivilisation gebracht werden kann, was man gegen Wegelagerer tun kann etc.

D&D 5e ging leicht von der Hand und konnte den Neuen schnell vermittelt werden.

Grüße

Hasran

"If people seem slightly stupid, they’re probably just stupid. But if they seem colossally and inexplicably stupid, you probably differ in some kind of basic assumption so fundamental that you didn’t realize you were assuming it, and should poke at the issue until you figure it out." - Scott Alexander

Offenbar hast Du damit nun die meisten Erfahrungen. 😀

War's denn gruselig?

Es folgen Spoiler zu dem Modul:

Spoiler
Die Blitzeinschläge haben ordentlich Eindruck gemacht und dafür gesorgt, dass sie vergleichsweise schnell in den Turm sind. Danach gab es fünf gruselige Momente:

1. Als sie die Kisten mit den Knochen gefunden haben.

2. Die Werkstätte des Magiers als solche.

3. Eine der Personagen wurde vom Mikroskop verzaubert und hat das Blut von den Trägern geleckt.

4. Eine weitere Personage hat die obduzierte Leiche geöffnet und wurde von Darmschlingen angegriffen.

5. Die Personage, die den Leichnam öffnete, hat auch noch in einen der Zauberspiegel geguckt und ist für 20 Minuten in einen Stupor gefallen.

Hast du - oder jemand anderes - es denn schonmal gelesen zumindest?

Grüße

Hasran

"If people seem slightly stupid, they’re probably just stupid. But if they seem colossally and inexplicably stupid, you probably differ in some kind of basic assumption so fundamental that you didn’t realize you were assuming it, and should poke at the issue until you figure it out." - Scott Alexander

Ja, ist aber ein Weilchen her und ich hab die Details wieder vergessen. Ich überlege, ob der Turm was für meine geplante Warhammer-Runde ist. Da hätt ich das Material ja gern hübsch gruselig, aber man weiß ja nie, was am Tisch passiert. Danke für den Bericht. =)

Zitat von Benjamin am 6. November 2019, 14:29 Uhr

Ja, ist aber ein Weilchen her und ich hab die Details wieder vergessen. Ich überlege, ob der Turm was für meine geplante Warhammer-Runde ist. Da hätt ich das Material ja gern hübsch gruselig, aber man weiß ja nie, was am Tisch passiert. Danke für den Bericht. =)

Falls du es dann konkret vorzubereiten beginnst, kannst du ja auch nochmal berichten bzw. gerne Fragen dazu aufwerfen.

Grüße

Hasran

"If people seem slightly stupid, they’re probably just stupid. But if they seem colossally and inexplicably stupid, you probably differ in some kind of basic assumption so fundamental that you didn’t realize you were assuming it, and should poke at the issue until you figure it out." - Scott Alexander

Also, ich bilde mir ein, das mal gespielt zu haben. Der Abtransport der Goldmassen ist mir noch in Erinnerung... Ich muss ja zugeben, dass die "gehypten" Abenteuer, die ich gespielt habe, mich bisher oft enttäuscht haben. Wenn ich den Stargazer wirklich gespielt habe, dann fand ich ihn okay, aber nicht den besten Dungeon der Kampagne.

Hm. ghoul?

Zitat von tassander am 6. November 2019, 15:42 Uhr

Also, ich bilde mir ein, das mal gespielt zu haben. Der Abtransport der Goldmassen ist mir noch in Erinnerung... Ich muss ja zugeben, dass die "gehypten" Abenteuer, die ich gespielt habe, mich bisher oft enttäuscht haben. Wenn ich den Stargazer wirklich gespielt habe, dann fand ich ihn okay, aber nicht den besten Dungeon der Kampagne.

Hm. ghoul?

Ich fand den Turm vor allem in der Vorbereitung sehr angenehm, u.a. weil jemand anderes solche Hilfsdokumente mit einer Seite pro Etage samt Legende erstellt hat.

Grüße

Hasran

"If people seem slightly stupid, they’re probably just stupid. But if they seem colossally and inexplicably stupid, you probably differ in some kind of basic assumption so fundamental that you didn’t realize you were assuming it, and should poke at the issue until you figure it out." - Scott Alexander
Zitat von tassander am 6. November 2019, 15:42 Uhr

Also, ich bilde mir ein, das mal gespielt zu haben. Der Abtransport der Goldmassen ist mir noch in Erinnerung... Ich muss ja zugeben, dass die "gehypten" Abenteuer, die ich gespielt habe, mich bisher oft enttäuscht haben. Wenn ich den Stargazer wirklich gespielt habe, dann fand ich ihn okay, aber nicht den besten Dungeon der Kampagne.

Hm. ghoul?

wir haben das bei Spelljammer mal gespielt. Das war auf dem Kontinent, den ich mir damals ausgedacht hatte.

Die gehypten Abenteuer lassen mich auch oft etwas enttäuscht zurück. Am Ende war es ein gutes Abenteuer, aber keine Offenbarung, wie es der Hype  vermuten ließ ..

Die Lösung war glaub ich, die wertlosen Münzen wurden zurück gelassen und der Rest mit einem Karren fortgeschafft ... irgendjemand hatte Starke 18/x der war das Zugtier

Zitat von Viral am 6. November 2019, 18:29 Uhr
Zitat von tassander am 6. November 2019, 15:42 Uhr

Also, ich bilde mir ein, das mal gespielt zu haben. Der Abtransport der Goldmassen ist mir noch in Erinnerung... Ich muss ja zugeben, dass die "gehypten" Abenteuer, die ich gespielt habe, mich bisher oft enttäuscht haben. Wenn ich den Stargazer wirklich gespielt habe, dann fand ich ihn okay, aber nicht den besten Dungeon der Kampagne.

Hm. ghoul?

wir haben das bei Spelljammer mal gespielt. Das war auf dem Kontinent, den ich mir damals ausgedacht hatte.

Die gehypten Abenteuer lassen mich auch oft etwas enttäuscht zurück. Am Ende war es ein gutes Abenteuer, aber keine Offenbarung, wie es der Hype  vermuten ließ ..

Die Lösung war glaub ich, die wertlosen Münzen wurden zurück gelassen und der Rest mit einem Karren fortgeschafft ... irgendjemand hatte Starke 18/x der war das Zugtier

q.e.d.

Dieser Dungeon mit den Tätowierten statt Büchern, das war der krasseste Dungeon der Kampagne. Siehst Du mal, ich konnte den noch nicht mal mehr richtig zuordnen, dabei erinnere ich mich genau an die Kampagne.

12