Disputorium

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Traveller World Creation

das mit Mongo Trav. 2 kann ich bestätigen. Die gute Aufmachung hat mich geblendet. Das Spiel macht uns absolut fertig. Es ist voller Fehler und wir können die grundlegendsten Dinge nicht klären ohne Hausregeln: kann ein Schiff in der Atmosphäre schweben? Wie funktionieren Transponder/ziviler Schiffsverkehr? Kann man Software kopieren (sprich nur einmal zahlen)? und Myriaden andere kleine Dinge.

Wir haben noch High Guard und das Supply Book, damit haben wir einige wenige Probleme lösen können.

Frage am Rande, weil es mir bei Ogers gemeinsamer Weltenerstellung gerade aufgefallen ist:

Wie passen denn die deutschen Notationen auf die originalen? Ich musste nämlich feststellen, dass ich Ogers erstes Profil auf Anhieb tatsächlich nicht komplett enträtseln konnte. Ist die deutsche Reihenfolge irgendwie anders?

Current thinking of this agency: 10 Ignores
Zitat von BoyScout am 18. Januar 2020, 10:16 Uhr

das mit Mongo Trav. 2 kann ich bestätigen. Die gute Aufmachung hat mich geblendet. Das Spiel macht uns absolut fertig. Es ist voller Fehler und wir können die grundlegendsten Dinge nicht klären ohne Hausregeln: kann ein Schiff in der Atmosphäre schweben? Wie funktionieren Transponder/ziviler Schiffsverkehr? Kann man Software kopieren (sprich nur einmal zahlen)? und Myriaden andere kleine Dinge.

Wir haben noch High Guard und das Supply Book, damit haben wir einige wenige Probleme lösen können.

Interessant! Das sind aber Fragen, die man aus den anderen Traveller Editionen heraus klären kann, oder?

(Du siehst, ich suche nach Argumenten, das hübsche Buch mit dem gelungenen Layout zu verwenden 😉

@Oger: das ist ein super Hinweis! Rob Conley hat damit die nächsten paar threads, die ich hier zu dem Thema eröffnen wollte unnötig gemacht 🙂

Zitat von Settembrini am 18. Januar 2020, 8:26 Uhr

Heterogeneity, Strangeness, Acceptance und Symbols gefällt mir in T5, auch in der Umsetzung als "Probe". Das scheint mir eine Neuerung zu sein? Oder gibt es das vorher schon?

Das ist "neu" (seit 2006), so wie Flux. Das ist so die leicht metaphysisische Phase des Marc Miller. Da sind noch mehr so Sachen drinne. Er ist seine eigene OSR.

Ich finde T5 inspiriert zu eigener SciFi aber es taugt nicht so viel fürs Dritte Imperium.

 

@Mongo Trav: Seufz also ich glaube für Dich müssen wir eine eigene Kategorie eröffnen: Layoutabweichler oder so! MongoTrav ist als in Umlauf gebrachte Fälschung abzulehnen.

Layoutabweichler, das mag ich.

Was ist denn der inhaltliche Grund für die Ablehnung von MongoTrav2? Die Editing-Probleme werden es nicht sein, nehme ich an.

Zitat von tassander am 18. Januar 2020, 14:11 Uhr
Zitat von BoyScout am 18. Januar 2020, 10:16 Uhr

das mit Mongo Trav. 2 kann ich bestätigen. Die gute Aufmachung hat mich geblendet. Das Spiel macht uns absolut fertig. Es ist voller Fehler und wir können die grundlegendsten Dinge nicht klären ohne Hausregeln: kann ein Schiff in der Atmosphäre schweben? Wie funktionieren Transponder/ziviler Schiffsverkehr? Kann man Software kopieren (sprich nur einmal zahlen)? und Myriaden andere kleine Dinge.

Wir haben noch High Guard und das Supply Book, damit haben wir einige wenige Probleme lösen können.

Interessant! Das sind aber Fragen, die man aus den anderen Traveller Editionen heraus klären kann, oder?

(Du siehst, ich suche nach Argumenten, das hübsche Buch mit dem gelungenen Layout zu verwenden 😉

Exkurs:

Möglicherweise. 1. Wenn man das Material auch hat und 2. wenn man es darin auch findet. Ein Spieler führt einen ganzen Katalog offener Fragen. Da wunderts nicht, dass Traveller bei neuen Runde nicht hipp ist.

Wir haben vor Jahren nur GURPS Traveller gespielt, das Material hilft etwas. Allerdings sind auch dort wichtige Infos in Textwüsten versteckt. Insgesamt sind viele Grundlagen über viele Publikationen verteilt. Das ist ein Mangel!

Das sind sicher auch Dinge, die man als langjähriger Spieler gar nicht als Mangel wahrnimmt, wenn man da nicht ungetrübten Auges rangeht.

Habe mir wirklich gewünscht, dass Mongo Trv. was Modernisiertes, Brauchbares ist. Aber nichtmal der Buchdruck hat eine gute Qualität (unsere HC fallen auseinander). Ich werde mir vorerst kein Produkt von Mongoose mehr kaufen.

Welches ist denn die Trv. Version, zu der man als Anfänger greifen muss?

CT, ganz eindeutig.

Wenn man bereit ist, die Errata einzuarbeiten aber vor allem den Hintergrund selber anzupassen bzw trotzdem im Golden Age  zu spielen natürlich MT. Das hat auch mit Abstand das beste Layout! Was Tassander am MT-Layout auszusetzen hat, bleibt mir ein Rätsel. Ein böser Geist in mir sagt: leicht angegilbte Seiten schrecken den feinen Herren schon ab;-)

Zitat von Settembrini am 18. Januar 2020, 17:08 Uhr

CT, ganz eindeutig.

Wenn man bereit ist, die Errata einzuarbeiten aber vor allem den Hintergrund selber anzupassen bzw trotzdem im Golden Age  zu spielen natürlich MT. Das hat auch mit Abstand das beste Layout! Was Tassander am MT-Layout auszusetzen hat, bleibt mir ein Rätsel. Ein böser Geist in mir sagt: leicht angegilbte Seiten schrecken den feinen Herren schon ab;-)

🙂

Ich mag angegilbt sogar. Nein, ich bezog mich auf das Layout von CT, das mag ich nicht. Bei MT schrecken mich die 8 Seiten Errata ab, die obenauf in meiner MT-Box liegen.

Aber MongoTrav 2 - was sind denn die wirklichen Probleme? Ich meine, Editing-mäßig ist ja MT auch nicht so der Bringer.

Edit: übrigens, bei CT habe ich nur die FFE Reprints in diesem komischen Querformat. Daran kann meine Ablehnung natürlich liegen, fällt mir auf. Das Fanpro-Regelwerk gefällt mir da schon besser.

MongoTrav versteht Traveller nicht. Der Geist, die Einstellung ist falsch. Und es paßt nicht richtig zusammen, vieles schlampig, kein Trillion Credit Squadron was zum Rest paßt undundund.

Die Querformatdinger sind ätzend zu benutzen.

 

Fanpro Buch I + II sind da besser, aber Times New Roman ist halt nicht uniovers 55, *Zungenschnalz*

Mal ne andere Frage: Kann man mit der T5 Version, die Du hst Personnagen erschaffen? Das ging mit meinen beiden nicht :-(, da waren zu viele Fehler drinne.

Das habe ich noch nicht ausprobiert. Huch! Sowas teste ich normal nie, sondern lese es mir nur soweit an, dass ich die Spieler durchleiten kann. Auweia. Muss ich wohl mal testen.