Disputorium

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Traveller World Creation

Raumschiffe haben standardmäßig Anschlüsse für externe Stromversorgung UND eingebaute Hilfsaggreggate, über die man die Systeme  mit Strom versorgen kann, wenn der Hauptreaktor gerade (aus welchen Gründen auch immer) nicht läuft. Und ohne kann man den Hauptreaktor auch gar nicht starten.

Mit 'ner Powerbank aus der Hosentasche wird man den Schiffscomputer nicht hochfahren können (aber mit Bastelei vielleicht trotzdem Daten auslesen oä), aber mit einem "vernünftigen" Notstrom-Aggreggat geht das ohne Würfelwurf, wenn man eine relevante Fertigkeit zumindest auf 0 hat.

Es ist aber auch die absolute Ausnahme, dass ein Schiff überhaupt stromlos ist.

Ja gut, dann kann ich ja noch auf die Situation eingehen:

Es war ein abgestürztes Raumschiff, Stromversorgung war hinüber, das Raumschiff war geplündert (keine Notaggregate) und wir wollten den Schiffscomputer auslesen. Durchaus eine gängige Abenteuersituation.

Mein NewTraveller sagt, Basic Systems (Life Support, Gravity, Computer u.A.) kosten 20% der Tonnage an Power Points. In High Guard S. 15 stehen die Power Plants mit ihren Power Points.

Soweit, so gut. Man denkt, man kann damit arbeiten, aber hier gings ja nur um ein Untersystem und nur um Basisdaten (Logbuch, Kurs etc.) und auch nicht um Power Plants. Natürlich kam die Frage auf, ob's alternativ denn einen Flugschreiber gibt (direkt die nächste Frage :P...). Der SL hat dann natürlich gehandwedelt. Also mir kann keiner sagen, dass man in Sci-Fi spielen keine Handwedelei betreiben muss (Hatte gestern noch eine längere Diskussion über den Erfolg von Fantasy gegenüber Sci-Fi zum RPG-Zwecke).

Zitat von tassander am 20. Januar 2020, 22:02 Uhr

Ich finde das sehr hilfreich und lese fleißig mit. Mich würde gerade auch interessieren, wie so eine Situation von den anderen Trav-SLs gelöst würde. Pyro, Settembrini, blut und glas...?

Ich praktiziere gar nicht als Traveller-Spielleitung (das 3I hat mich nie so wirklich angesprochen - und das, obwohl ich Space Viking und Konsorten gerne mag -, aber ich schleiche immer mal um Traveller herum, um es vielleicht für eigene Science Fiction-Ideen zu verwenden), aber ich würde das wohl generell zulassen, speziell wenn es nur um das Auslesen von Informationen geht.

Bei einem geplünderten Wrack würde ich eher zweifeln, ob denn die entsprechenden Rechnerkomponenten überhaupt noch vorhanden sind. Wer Notstromaggregate ausbaut und mitnimmt, der kann ja vielleicht auch Computerspeicherelemente gebrauchen.

Current thinking of this agency: 10 Ignores
Zitat von Settembrini am 18. Januar 2020, 18:11 Uhr

Mal ne andere Frage: Kann man mit der T5 Version, die Du hst Personnagen erschaffen? Das ging mit meinen beiden nicht :-(, da waren zu viele Fehler drinne.

Nekro!!

Ich habe eine Personnage erstellt. Er hat sein einziges Semster an der Uni nur mit Waiver geschafft und hat nur ein einziges Term Rogue durchstanden - trotz Dex und Edu 9. Aber er hat 400,000 Credits, aufgrund seines erfolgreichen Rogue-Schemes und kommt aus Pax Rulin, so dass er immerhin Vacc Suit-2 hat.

Fehler sind mir nicht aufgefallen, aber ich habe da auch kein Auge für.

Ich finde es überraschend schwierig, mehrere Terms zu durchstehen. Das war bei MongoTrav 1 gefühlt wesentlich leichter. Und es ist schon so, dass viel Hintergrundwissen vorausgesetzt wird.

Nur als Beispiel: wie ein Honours-Studiengang funktioniert, das wird nicht klar. Ich gehe davon aus, dass das so funktioniert, wie in echt - und die Tabelle trägt das.

So ist das aber oft: Wissen und Kenntnisse werden implizit vorausgesetzt.

Aber ich finde einfach immer wieder Ideen, die ich echt clever finde, also bleibe ich noch dran.