Disputorium

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Übersetzungshilfe? [Pavillon Noir, Master & Commander]

Nochmal herzlichen Dank an alle, die sich hier eingebracht haben! 🙂

Mit den Bezeichnungen für Masten, Segel etc. belästige ich euch mal nicht, ist aber nochmal äquivalent wirr zwischen Epochen und Sprachen ...

Man hat es schon schwer als Nerd ohne Ahnung vom Segeln und Militär! 😀

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Brauner Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu *
Zitat von ghoul am 29. Mai 2020, 17:15 Uhr

In einer Gehaltsliste im Navy-Buch habe ich noch einen "QM" gefunden, der kann aber nicht wichtig sein, verdient nur halb so viel wie der Purser.

Entweder QM = Quartermaster (und ja, der ist wie oben gesagt nur ein Petty Officer) oder möglicherweise sogar nur der Quartermaster's Mate. "XY's Mate" sind Assistenten der jeweiligen Warrant officers oder Petty officers.

Punch it, 中尉!

Beitrag #26 war der entscheidende Hinweis. 🙂

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Brauner Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu *

Jetzt kam ich drauf, dass "officer" gar nicht unbedingt mit "Offizier" zu über setzen ist, sondern u.U. einfach nur Beamter heißen kann. Ein "warrant officer" ohne "wardroom status" ist also keineswegs als "Deckoffizier" zu bezeichnen, sondern als bspw. als "staatlich geprüfter Schiffszimmermann"!

(Ja, es gibt offizielle Dokumente, da steht mein eigener Name drauf, und drunter steht "authorized officer", was auch nur "zuständiger Bediensteter" heißt).

Konsequenz: Einige Begriffe werde ich einfach englisch verwenden. Ist ja auch eine gute Erkenntnis.

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Brauner Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu *
Zitat von ghoul am 31. Mai 2020, 19:09 Uhr

Jetzt kam ich drauf, dass "officer" gar nicht unbedingt mit "Offizier" zu über setzen ist, sondern u.U. einfach nur Beamter heißen kann. Ein "warrant officer" ohne "wardroom status" ist also keineswegs als "Deckoffizier" zu bezeichnen, sondern als bspw. als "staatlich geprüfter Schiffszimmermann"!

Dieses Begriffsfass würde ich nicht ohne Not aufmachen. Insbesondere nicht dann, wenn vom Militär die Rede ist.

Deckoffizier ist da viel besser und historisch belegt. Und der Zimmermann wird ja eben nicht vom "Staat" im Allgemeinen bestätigt, sondern von der Navy.

Punch it, 中尉!

Feinheit, nicht so wichtig:

Admiralty ist das Marineministerium, das ernennt die Offiziere. Aber: Der Purser wird vom Naval Board eingesetzt, das ist das Marineversorgungsamt, der Chirurg wird vom Sick and Hurt Board bestallt usw.

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Brauner Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu *

Ja, aber die gehören alle zur Navy. Daher macht es wenig Sinn, die von ihnen kontrollierten Funktionen mit neutraler, nicht-marinespezifischer Terminologie erfassen zu wollen. Führt nur zur Verwirrung. Einem anachronistischen, aber maritimen Ausdruck ist da Vorzug gegenüber einem anachronistischen. nicht-maritimen Ausdruck zu geben.

Deckoffizier ist als deutscher Begriff für die nicht-Seeoffiziere in späterer Zeit gut belegt, Deckoffizier ist als Begriff für ähnliche Positionen in der Handelsschiffahrt zeitgenössisch gut belegt, auf "staatlich bestellter XY" oder "Beamter" verfallen zu wollen, ist nach meinen Begriffen ein Übersetzungsirrweg, der keinerlei Verständnis schafft.

Punch it, 中尉!

Durchaus! Ich mache das so:

Wardroom officer = Deckoffizier

Warrant officer: wird nicht übersetzt.

Dann sind der Zimmermann und der Kalfaterer bspw. keine Deckoffiziere, der Navigator und der Chirurg dagegen schon.

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Brauner Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu *
Zitat von ghoul am 3. Juni 2020, 9:40 Uhr

Durchaus! Ich mache das so:

Wardroom officer = Deckoffizier

Warrant officer: wird nicht übersetzt.

Dann sind der Zimmermann und der Kalfaterer bspw. keine Deckoffiziere, der Navigator und der Chirurg dagegen schon.

Einen Teil zu übersetzen und den anderen nicht führt immer zu Verwirrung und ist ästhetisch unschön.
Wenn Du den Begriff Deckoffiziere (und zwar angemessen für Warrant officers) verwendest, kannst Du auch gleich den entsprechenden Ausdruck aus der gleichen Zeit für die "Wardroom officers", nämlich Messeoffiziere verwenden. Hat auch ein bißchen Verwirrungspotenzial (nämlich für moderne Bundeswehrangehörige, für die der Messeoffizier, singular, der ist, der für die Messe zuständig ist), aber weniger als die Alternative.

Punch it, 中尉!

Oh. Aha. Danke, da wäre ich nicht draufgekommen. Mal überlegen. Vielleicht alles doch nicht übersetzen, verwirrt nur, vor allem wenn das Wort -Offizier inflationär ist. Immerhin sind die Standesunterschiede extrem wichtig in der englischen Kriegsmarine, das muss auch bei den Spielern ankommen. "A wardroom officer, but not quite a gentleman."

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Brauner Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu *