Disputorium

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Was kam in den letzten 10 jahren Gutes aus dem Tanelorn?

Ernste Frage:

Welche Rollenspiele, Projekte, Theorien wurden dort inkubiert, ausgearbeitet oder beflügelt? Welche Community, die ein Spiel toll gepusht hat, hat dort ihr heim? Welcher Podcast, welches Fanzine nahm dort seinen Ursprung?

 

Meine Aktuelle Liste:

  1. Bergungskreuzer MÖWE
  2. Übersetzungen (5e DMs Guild, FATE; Fiasco, Itras By)

 

Gab es etwas, was ich übersehen habe?

Um Mithilfe wird gebeten, jedermanns Wortmeldung ohne ansehen der Person ist wilkommen.

 

 

Es werden immer wieder ja Wettbewerbe veranstaltet, das machen sie schon gut. Zur Qualität der Beiträge kann ich nichts sagen.

Grüße

Hasran

"If people seem slightly stupid, they’re probably just stupid. But if they seem colossally and inexplicably stupid, you probably differ in some kind of basic assumption so fundamental that you didn’t realize you were assuming it, and should poke at the issue until you figure it out." - Scott Alexander

Ja, genau, sowas, gab es da Breakout-success?

Zitat von Settembrini am 10. Januar 2020, 9:15 Uhr

Ja, genau, sowas, gab es da Breakout-success?

Muss es das geben? Die Challenge sind mir auch als erstes eingefallen, auch wenn es in den letzten Jahren weniger geworden ist.

Als Ideensteinbruch für die weitere Verwendung taugen sie allemal.

 

It is by nerdiness alone I set my mind in motion. It is by the roll of dice my thoughts acquire speed; the dice create uncertainty, and uncertainty creates an adventure. It is by nerdiness alone I set my mind in motion.

Die FHTAGN-Redaktion hat dort ihr Heimforum.

 

Und die stellen einiges auf die Beine:

- Cthulhu White List mit urheberrechtlich unbedenklichen Content.

- Sie veröffentlichten Abenteuer und ein GRW ohne markenrechtlich zu kollidieren (ein gewisser französischer Verlag schafft das nicht)

- Wiederauflage und Aufbereitung der "Froschkönig-Fragmente"

...

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Brauner Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu * Gelber Gürtel im Tanelorn *

Ich habe viel Spaß beim öffentlichen Basteln gehabt, insbesondere bei D&D und Shadowrun. In Erinnerung ist mir geblieben:

  • Das Megadungeon-Projekt
  • Das Hexcrawl-Projekt
  • Die Diskussionen mit YY über SR (auf deren Grundlage er dann Black Mohawk schrieb)
  • Eine Idee für ein modulares Zufallstabellenystem mit Hexcrawl-Generator, die ich noch auf meiner Bucket List habe.

Das öffentliche, sich selbst befruchtende Basteln fehlt mir etwas.

 

It is by nerdiness alone I set my mind in motion. It is by the roll of dice my thoughts acquire speed; the dice create uncertainty, and uncertainty creates an adventure. It is by nerdiness alone I set my mind in motion.
Zitat von Der Oger am 10. Januar 2020, 11:33 Uhr

Das öffentliche, sich selbst befruchtende Basteln fehlt mir etwas.

Das kann ich sehr gut verstehen.

Im Taneloren muss ich allerdings sagen, dass sowohl das Basteln als auch die Inspiration für mich unterm Strich einen zu hohen (und direkt mit den jeweiligen Diskussionen verknüpften) Preis hatten. Aber das soll hier ja nicht Thema sein.

Current thinking of this agency: 10 Ignores
Zitat von ghoul am 10. Januar 2020, 10:29 Uhr

Die FHTAGN-Redaktion hat dort ihr Heimforum.

 

Und die stellen einiges auf die Beine:

- Cthulhu White List mit urheberrechtlich unbedenklichen Content.

- Sie veröffentlichten Abenteuer und ein GRW ohne markenrechtlich zu kollidieren (ein gewisser französischer Verlag schafft das nicht)

- Wiederauflage und Aufbereitung der "Froschkönig-Fragmente"

...

Warum ist eigentlich ist das T: das Heimforum für die FHTAGN-Redaktion geworden?

Sollte die Verknüpfung nicht eher die viel sachnähere dLG sein? Warum ist man "umgezogen" und hat dem dLG-Forum ein Stück Attraktivität entzogen, frage ich mich?

Hat die Entscheidung für das T: als Heimforum damit nicht eher dem dLG-Forum geschadet, als dass man dem T: hier auch noch als Leistung anrechnet, diese Arbeiten seien aus dem T: gekommen? Sind nicht die Kosten der FHTAGN-Schnellstarter aus dLG-Mitteln gekommen? Das meine ich so gelesen zu haben, kann mich aber auch irren. Die Initiativen für FHTAGN kamen doch nicht aus dem T:, sondern aus (Mitglieder-)Kreisen der dLG, oder?

Ich habe da bislang einen anderen Eindruck, kann damit aber ganz falsch liegen.

All dead! All dead!

Die Initiativen für FHTAGN kamen nicht aus dem T.

Hat die dLG ein eigenes Forum? OK, dann lag ich falsch.

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Brauner Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu * Gelber Gürtel im Tanelorn *

Gibt es irgendein Produkt, irgendetwas was über das Tanelorn hinaus Rezeption hatte, was aus diesen Challenges erwuchs oder auch nur das als Steinbruch genutzt hat, quasi als samples? Ich weiß es nicht, also frage ich.

Gibt es Autoren, die dort von den auch dort rumpostenden und umhegten Verlagen gescoutet wurden?