Disputorium

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

ZBR Episode 9: Was ist ausgrenzend an DSA?

Für Dich, Settembrini vielleicht noch interessant: Es wird immer wieder als Erklärung für die Entwicklung der Eurogames in Deutschland genannt, dass auf Grund der Erfahrungen im 2. Weltkrieg bei Familienspiele harte Konfrontationen und Waffengewalt verpoehnt gewesen sein soll und deshalb die relativ gewaltfreien Autorenspiele, wie Catan und Carcassone entwickelten und für einen Boom in Deutschland sorgten. Ich habe für diese Erklärung keine echten Belege. Allerdings könnte der Querverweis vielleicht interessant sein.

Was Ihr als Konditionierung ankündigtet, habt ihr unter Bait and Switch besprochen.

Zitat von 6 am 18. Oktober 2020, 21:23 Uhr
Zitat von Archoangel am 18. Oktober 2020, 9:46 Uhr

Und noch ein kurzer Kommentar zu "6", den ich ja persönlich kenne und dessen Abi-Jahrgang mir auch persönlich bekannt ist: in seinem Abijahrgang gab es wenigstens 11 (mit ihm 12) aktive Spieler die ich persönlich kenne. Und von denen spielen heute noch (inklusive ihm) 4 Leute ... aber "persönliche Beispiele" sind mE ohnehin keine brauchbare Grundlage.

Nein. Gab es nicht. Du bist mindestens einen Jahrgang "verrutscht". Die Runde in der wir gemeinsam gespielt haben, war ein Jahrgang unter mir. Von denen waren 4 Leute auf meinem Gymnasium im Jahrgang unter mir gewesen, logischerweise ohne mich. (Das weiss ich so genau, weil ich durch Umwege auf deren 20 jähriges ABI-Liste gelandet bin). Bitte vergewissere Dich erst genau, bevor Du hinter meinen Rücken irgendwelchen Blödsinn über mich erzählst.
Ansonsten viel Spass beim weiteren Diskutieren hier.

EDIT: Ach ja. Bitte alle meine Beiträge im Thread lesen. Wenn Du das machst, wirst Du feststellen, dass ich nicht angezweifelt habe, dass früher mehr Rollenspieler existierten als heute (oder zumindest vor 5 - 10 Jahren). Mein einziger Hinweis war, dass auf meinem Gymnasium definitiv wenige Rollenspieler im Jahrgang und im Jahrgang darunter waren. Ich habe sogar nicht angezweifelt, dass in den USA mehr Rollenspieler pro Einwohner existieren als in Deutschland. Ich habe dafür sogar eine mögliche Begründung neben den möglichen Auswirkungen von DSA genannt. Also waren da keine "persönlichen Beispiele" für irgendwas als Grundlage von meiner Seite.
So. Aber jetzt viel Spass beim weiteren Diskutieren hier.

So, habe mal kurz ein paar Leute angerufen ...

Im 70er Jahrgang war eine Runde mit 7 Spielern, die ich gerne als die Runde "0" für unsere Heimat bezeichne. Die haben AD&D gespielt, nachdem einer der Gruppe ein Auslandsjahr in den USA gemacht hat und das Spiel mitgebracht hatte.

Im 71er Jahrgang waren dann wenigstens 3 nachweislich verankert, die auch regelmäßig im FanFor waren.

Im 72er Jahrgang - in dem ich dich verankerte - komme ich auf die 11.

Im 73er waren es bereits bedeutend mehr, da die Leute bereits von uns, der Gruppe "1" angefixt wurden.

Der 74er Jahrgang hatte bereits Dutzende Spieler - von denen kenne ich heute noch viele aktive Runden.

Entsprechend müsstest du ein ... 69er Jahrgang gewesen sein? Da kenne ich tatsächlich aber auch 5, die spätestens seit 1984 gespielt haben ...

Keine Ahnung auf was du dich beziehst. Du warst aber schon auf dem AEG, oder?

(Alle Jahre beziehen sich auf Geburtsdaten).

Stimme der Vernunft. 4E Archoangel - love me or leave me!

Ach ja: die Leute mit denen wir gemeinsam gespielt haben waren bereits meine 3. Gruppe, wenn du dich erinnerst. Meine erste war schon Mitte der 80er ...

Stimme der Vernunft. 4E Archoangel - love me or leave me!

Die 2 weiteren 90-er-Abijahrgängler, die sich 1990 oder davor regelmässig im FanFor aufgehalten haben, hätte ich gerne kennen gelernt, weil ich zu meiner Schulzeit aktiv in meinem Jahrgang auf die Suche nach weiteren Rollenspielern gemacht hatte. (Einer der Gründe, wieso ich auf den 91-er Abijahrgang zurück greifen musste).
Btw. interessant, dass Du auf Geburtsjahrgang gehst, obwohl ich von Abi-Jahrgang geredet habe...

Zitat von Archoangel am 19. Oktober 2020, 10:37 Uhr

Ach ja: die Leute mit denen wir gemeinsam gespielt haben waren bereits meine 3. Gruppe, wenn du dich erinnerst. Meine erste war schon Mitte der 80er ...

Das weiss ich. Ich weiss auch, dass Du mit Deinem Bruder schon vorher gespielt hattest. Der Hinweis auf die gemeinsame Runde, war, damit Du verstehst, wieso Du im Jahrgang "verrutscht" warst.
EDIT: Btw. 80-er war es bei mir auch. Allerdings DSA. Und damals mit keinem der den Abijahrgang mit mir bestritten hat.

Ich möchte dich ja nicht enttäuschen, aber mein Bruder hat 1990 Abi gemacht ...

[und seine Kumpels entsprechend auch]

Stimme der Vernunft. 4E Archoangel - love me or leave me!

Hilfe! Menschen, die im Internet mit persönlichen Daten um sich werfen! Wahnsinnige!

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Brauner Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu *
Zitat von Archoangel am 19. Oktober 2020, 11:05 Uhr

Ich möchte dich ja nicht enttäuschen, aber mein Bruder hat 1990 Abi gemacht ...

[und seine Kumpels entsprechend auch]

Interessant. Ich habe Deinen Bruder einmal bei Dir gesehen. Das war allerdings nicht bei der Abifeier, auf der ich war.

Zitat von ghoul am 19. Oktober 2020, 11:07 Uhr

Hilfe! Menschen, die im Internet mit persönlichen Daten um sich werfen! Wahnsinnige!

Och komm jetzt aber. Ist immer noch kein Vergleich zu Facebook&Co ...

Stimme der Vernunft. 4E Archoangel - love me or leave me!