Disputorium

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

ZockBockRadio 11: Liebe & DSA

Es reicht mir ja schon, daß es ein Argumentationsmuster ist, was landläufig journalistisch bekannt ist. Sehr viel mehr wollte ich dem nicht beimessen. Was TATSÄCHLICH bei den Querdenkern abläuft sei dahingestellt, wichtig ist aber, daß es immer wieder von Naturromantik Richtung Antisemistismus-/-Veschwörungstheorien geht. Und die Aussagen "mehr von Gefühl als Verstand geleitet" sind ja genau die Dinge, die ich immer wieder ansprach. Das hat sich Setti nciht herbeigedichtet.

Das einzige, was ich da bei der Studie als mehrwert bez. Querdenkern erhoffe, ist daß mit dem Blödsinn aufgeräumt wird, es würden in Sachsen und Schwaben auf einmal den US-Evangelikalen parallele Ströumngen etnstehen. DAS scheint mir komplettes Wunschdenken von journos, die endlich auch culture war hier spielen wollen, wie die Großen in den USA...

Daß eine Formation die QUERdenker heißt also wie QUERFRONT linke rund rechter Rand zusammenfinden, davon bin ich ehrlich gesagt ausgegangen.

Zitat von tassander am 5. Dezember 2020, 16:43 Uhr
Zitat von 6 am 5. Dezember 2020, 14:57 Uhr

Aber gut, dass Du weisst, was ich mag und was ich nicht mag. 🙂

Das weiß ich tatsächlich. Recht haben!

Na denn.
Gut das ich das jetzt auch weiss. 🙂

Das einzige, was ich da bei der Studie als mehrwert bez. Querdenkern erhoffe, ist daß mit dem Blödsinn aufgeräumt wird, es würden in Sachsen und Schwaben auf einmal den US-Evangelikalen parallele Ströumngen etnstehen.

Oh, doch, die gibt es bereits, wenn auch nicht in der Stärke, wie drüben über dem Atlantik. Ich denke, das liegt nicht mal daran, das wir besonders gute Menschen (TM) sind, sondern hier unsere Bollwerke gegen derartige Verhältnisse besser ausgebaut sind. Gewaltenteilung und -verdünnung, (strafrechtliche) Grenzen der Meinungsfreiheit, geringerer Einfluss der Corporate Media, ein auf Solidarität ausgerichtetes Sozialsystem usw.

DAS scheint mir komplettes Wunschdenken von journos, die endlich auch culture war hier spielen wollen, wie die Großen in den USA...

Oder diesen Culture War befürchten und davor warnen.

It is by nerdiness alone I set my mind in motion. It is by the roll of dice my thoughts acquire speed; the dice create uncertainty, and uncertainty creates an adventure. It is by nerdiness alone I set my mind in motion.

Ich kann ja auch nicht in die Zukunft gucken, gibt mitlerweile in der franz. Unterschicht Evangelikale, und in Brasilien auch. Ich bleibe aber dabei: Pietisten und Calvinisten sind keine US-Evangelikalen. Wenn ich vor was Angst haben will in Deutschland, bin ich mit Naturromantikern (s. o.) , die sich mit Nationalromaktikern verbünden auf jeden Fall statistisch und empirisch auf der größeren, historisch auf der gefährlicheren Seite.

Wenn Rheinische Medien Schuld auf Protestanten schieben, dann bin ich immer doppelt skeptisch. Gerade wenn fast zeitgleich wieder Bischöfe in Skandalen stecken.

 

 

Wenn ich vor was Angst haben will in Deutschland, bin ich mit Naturromantikern (s. o.) , die sich mit Nationalromaktikern verbünden auf jeden Fall statistisch und empirisch auf der größeren, historisch auf der gefährlicheren Seite.

Hmmh. Historisch belegt ist ja bisher nur das Zusammengehen zwischen Libertären, Konservativen und Faschisten ... und ich denke/hoffe, das Zweckbündnis wird nach Corona wieder auseinanderdriften.

It is by nerdiness alone I set my mind in motion. It is by the roll of dice my thoughts acquire speed; the dice create uncertainty, and uncertainty creates an adventure. It is by nerdiness alone I set my mind in motion.
Zitat von Der Oger am 6. Dezember 2020, 14:56 Uhr

Wenn ich vor was Angst haben will in Deutschland, bin ich mit Naturromantikern (s. o.) , die sich mit Nationalromaktikern verbünden auf jeden Fall statistisch und empirisch auf der größeren, historisch auf der gefährlicheren Seite.

Hmmh. Historisch belegt ist ja bisher nur das Zusammengehen zwischen Libertären, Konservativen und Faschisten ... und ich denke/hoffe, das Zweckbündnis wird nach Corona wieder auseinanderdriften.

Artamanen, Antimodernismus, Naturschutz, Homöopathie, Esoterik, völkisches Denken. Alles en vogue bei den selben Leuten. Historisch belegt.

Ja, echt mal. Das ist ja nun nichts was ich mir ausgedacht habe. Ich meine alleine Wagner und der ganze neoheidnische Anstrich der SS usw. das ist doch offenkundig.

Und wenn man mal was liest, dann trieft es ja auch vor romantischen Denkweisen. Gerade auch zum Ende hin wird es in manchen Erinnerungen ja bald kleinkindhaft: "So doll haben wir uns angestrengt, so dolle und brav gelitten, das MUSS doch belohnt werden! Ansonsten ist DIE GESCHICHTE ne doofe Kuh!", so schrieb Goebbels irgendwo meine ich [paraphrase].

Und der Klassiker: "Ja, die Russen mögen vlt. gewinnen, aber NUR weil die in Überzahl sind!" Und die Amerikaner erst! erdreisten sich, einfach viel mehr Öl und Fahrzeuge und Munition zu haben! Na aber nun!

Okay, na gut, das gebe ich euch: National - und Naturromantiker haben überlappende Personenkreise.

Ich scheue mich jedoch davor, dass alles in einen Topf (zu) werfen (lassen), es gibt imho immer noch einen Unterschied zwischen Impfleugnern, Corona-VTlern, Neoheiden und Wagnerianern auf der einen Seite, und dem Großteil der Leute, die sich für Umwelt - und Klimaschutz eingesetzt haben oder das noch tun.

Die selben Leute, die Proteste wie Hambacher Forst, FFF oder BLM organisieren oder dort mitmachen, sind meiner Wahrnehmung nach auch dieselben, die Proteste gegen Coronaleugner mobilisieren.

 

 

It is by nerdiness alone I set my mind in motion. It is by the roll of dice my thoughts acquire speed; the dice create uncertainty, and uncertainty creates an adventure. It is by nerdiness alone I set my mind in motion.

Beim Hambi wäre ich nicht so sicher, aber das ist ja, wie alles, differenziert zu betrachten. Spinner gibts überall, die Querdenker haben halt nen Drittel Naturspinner dabei, soweit aber auch nicht weiter.

Das macht ja NICHT ein Drittel der Naturromantiker zu Querdenkern!