PESA – Projektgruppe Ergebnisoffenheit, Selbermachen und Abenteuer

Update: Neue Domain!

Die Seite ist umgezogen von fantastisches-rollenspiel.de auf pesa-nexus.de.

In dem Zuge hat sich die Adresse des Podcast-Feeds geändert: RSS

Unsere Mission ist der Kampf gegen die Langeweile am Spieltisch

Die Projektgruppe Ergebnisoffenheit, Selbermachen und Abenteuer ist ein deutschlandweiter Zusammenschluß von Mitgliedern des NEXUS e. V. zur Förderung der DIY- und Abenteuerspielkultur. Als Abenteuerspiele verstehen wir alle Elemente der Fantastik, die es den Spielern ermöglichen, spannende und abenteuerliche Dinge zu erleben. Dabei werden insbesondere die Spiele, Rollenspiele und Spielformen gefördert, die einen ergebnisoffenen Verlauf des Spielgeschehens ausdrücklich befürworten und zum Ziele haben, sowie die Förderung aller Selbermachkulturen.

Früher war PESA anders, was ist passiert?

PESA startete als la prussienne équipe de support d’aventure, das erste deutschsprachige verlagsunabhängige Support-Team, welches sich nicht für ein Spiel, sondern für die Spieler einsetzt. Im Kern bedeutete das: „Langeweile ist kein Unfall und keine Naturgewalt. Sie wird verursacht durch schlechte Regelwerke, schlechte Spielleiter und schlechte Rollenspieltipps.“ (vgl. hier und hier)

Seit Erstellung dieser Seite mit Forum hat sich einiges getan. Es wurde ein Podcast-Format gestartet, ein YouTube-Kanal erstellt und mit dem Zock-Bock ein entsprechender gemeinsamer Auftritt entwickelt. Die PESA als Projektgruppe ist nun Teil des Nexus e. V., dem Berliner Verein zur Förderung der fantastischen Kultur.

Zock-Bock-Radio

▶ Alle Episoden


Zock-Bock-TV: Staub und Sterne Reloaded


Bonfonzionöse Campagnen

„Viele Campagnen, insbesondere veröffentlichte, verlaufen linear, wie eine Metaversion der Gewölbestruktur mit nur je einer Verbindung zwischen den Aufgaben. In sog. Abenteuerpfaden folgt ein Abenteuer auf das andere, und zwar genau ein Abenteuer auf das danach vorgesehene. Dies schöpft nicht alle Freiheitsgrade aus, nur Zeitgründe können eine Entschuldigung für diese Methode sein.“

The Prussian Gamer’s sound advice

Letzte Beiträge aus dem Blog-Netzwerk

Zum Blog-Archiv