Disputorium

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Traveller: Die Unausweichlichkeit der Tyrannei

Ja genau! Und das gros der Gedienten wird sich auch eher irgendwo (auf der ausmusterungswelt, der heimatwelt, dem errungenen landsitz oder einem anderen gemütlichen planeten) nieder (mit einer militärpension auch in relativem luxus').

 

... hmm vllt verfallen deshalb so viele grp so schnell in brandschatzung, raub und mord - die sind halt fast alle eingeschränkt sozialkompatibel :p

 

Da freut sich der ehemalige vilani nachbar, dass der dorfstrolch bei der navy gelandet ist, und ist zufrieden, wenn alles weiter seine geordneten bahnen geht. Keine Experimente!

Zitat von MK Ultra am 13. Oktober 2020, 21:16 Uhr

Ja genau! Und das gros der Gedienten wird sich auch eher irgendwo (auf der ausmusterungswelt, der heimatwelt, dem errungenen landsitz oder einem anderen gemütlichen planeten) nieder (mit einer militärpension auch in relativem luxus').

... und kehrte nach 16 Jahren Dienst im Kaiserlichen Heer zurück auf seinen Heimatplaneten...

... hmm vllt verfallen deshalb so viele grp so schnell in brandschatzung, raub und mord - die sind halt fast alle eingeschränkt sozialkompatibel :p

Da seh ich jetzt nicht so den Unterschied zu Gruppen in anderen Spielen 🙂

Aber im Ernst: Der Dumarest-Kern (also, das Umherwandern in der Galaxie und auf jeder Welt erstmal als menschliches Treibgut anzukommen, um dort in unangenehme Situationen zu geraten) ist ja fester Teil von Traveller ...

Da freut sich der ehemalige vilani nachbar, dass der dorfstrolch bei der navy gelandet ist, und ist zufrieden, wenn alles weiter seine geordneten bahnen geht. Keine Experimente!

Toll. Ab jetzt muss ich bei Vilanis immer an Adenauer denken 🙂

It is by nerdiness alone I set my mind in motion. It is by the roll of dice my thoughts acquire speed; the dice create uncertainty, and uncertainty creates an adventure. It is by nerdiness alone I set my mind in motion.

Jaja, murderhobos gibt es natürlich in allen rollenspielen 😉

 

Mal abgesehen von all dem und ohne wertung glaube ich schon, dass die grundannahme, dass demokratie mit steigender teilnemerzahl schwieriger zu organisieren ist nicht so falsch erscheint. eine 200 mene- & frauekieken kolonie kann für jede kaugummiautomatenbeschickung ein townhall meeting abhalten, bei 200.000 ist das schwierig.

 

zudem sind das ja alles lables des imperialen scout dienstes, die würden vielleicht auch die EU als oligarchie der regierungsspitzen der mitgliedsstaaten betiteln und russland und die usa als charismatische diktaturen. oder nach dem lesen von facebook, twitter und co als feudale technokratie oder konzernherrschaft.

 

selbst mit fortschrittlichsten kommunikationsmethoden kann auch eine funktionierende direkte demokratie ja schnell durch system betreiber, influencer oder bürokraten effektiev in eine oligarchie, konzernherrschaft oder unpersönliche bürokratie umgewandelt werden, oder die KI die alle abstimmungen auswertet errichtet eine geheime uncharismatische diktatur. sobald es ein planetare regierung gibt, die alle schlüsselfunktionen kontrolliert (TL, spaceport, law), kann diese mit höherer technologie auch leichter dissidenten unterdrücken. das macht dann vielleicht auf lange sicht totalitäre systeme dauerhafter, was sich in einer höheren wahrscheinlichkeit widerspiegelt ein solches system anzutreffen. auf die gesammte geschichtsschreibung bezogen sind ja glaub ich auch totalitäre systeme auch eher die regel

Zitat von Der Oger am 13. Oktober 2020, 22:29 Uhr
Zitat von MK Ultra am 13. Oktober 2020, 21:16 Uhr
...

Da freut sich der ehemalige vilani nachbar, dass der dorfstrolch bei der navy gelandet ist, und ist zufrieden, wenn alles weiter seine geordneten bahnen geht. Keine Experimente!

Toll. Ab jetzt muss ich bei Vilanis immer an Adenauer denken 🙂

Ich an römische Hobbits mit Schrebergarten.

Aber besser als die Solomani, da denke ich immer an Hitler und Honecker 🙁

auf die gesammte geschichtsschreibung bezogen sind ja glaub ich auch totalitäre systeme auch eher die regel

Der Witz ist, das meine anfängliche Grundannahme nach dem Nachrechnen eben nicht stimmt - die Typen A-D (also, die richtig bösen) machen nur irgendwas zwischen 10 und 11% aus - während die Repräsentativen Demokratien alleine diesen Anteil haben (zusammen mit Technofeudalismus und Gefangener Regierung). 17-18% sind Demokratien, 14-15% Bürokratien. Hängt halt damit zusammen, dass die meisten Welten eben keine Bevölkerung von Milliarden, sondern im Schnitt nur Hunderttausende bis Millionen haben.

It is by nerdiness alone I set my mind in motion. It is by the roll of dice my thoughts acquire speed; the dice create uncertainty, and uncertainty creates an adventure. It is by nerdiness alone I set my mind in motion.
Zitat von Der Oger am 14. Oktober 2020, 0:37 Uhr

auf die gesammte geschichtsschreibung bezogen sind ja glaub ich auch totalitäre systeme auch eher die regel

Der Witz ist, das meine anfängliche Grundannahme nach dem Nachrechnen eben nicht stimmt - die Typen A-D (also, die richtig bösen) machen nur irgendwas zwischen 10 und 11% aus - während die Repräsentativen Demokratien alleine diesen Anteil haben (zusammen mit Technofeudalismus und Gefangener Regierung). 17-18% sind Demokratien, 14-15% Bürokratien. Hängt halt damit zusammen, dass die meisten Welten eben keine Bevölkerung von Milliarden, sondern im Schnitt nur Hunderttausende bis Millionen haben.

Das ist zwar richtig, aber die meisten Welten machen eben auch nur einen Bruchteil der imperialen Bevölkerung aus. Fast alle Sophonten leben auf Hi-Pop-Worlds.
Nach streng regelkonformer Statistik ist es so, dass auf Welten mit Bevölkerungswert A mehr als viermal so viele Leute wohnen wie auf allen anderen Welten zusammen. Selbst der nächsthöhere Bevölkerungswert (9) fällt kaum ins Gewicht.

Wenn man einen Quickfix anwendet und z.B. bei Bevölkerung A-Welten den "Pop multiplier" auf 1-2 limitiert so dass A-Welten zwischen 10 und 20+ Milliarden Einwohner (Durchschnitt 15 Milliarden) haben, dann machen immer noch diese und Bevölkerung 9-Welten den absoluten Löwenanteil der Einwohnerschaft des Imperiums aus. Bei diesem Verfahren wären von 36 idealtypischen Welten 25 Milliarden Einwohner auf den Hi-Pop-Worlds konzentriert, noch mal 1,5 Milliarden auf denen mit Bevölkerungsstufe 8 und ein paar hundert Millionen auf allen anderen Welten zusammen.

(Das ist ungefähr so, als gebe es auf der Erde die Vereinigte Arabische Republik, China, Indien, die Nordamerikanische und die Südamerikanische Union, die Neo-Sowjetunion und den Afrikanischen Block als Superstaaten, dann vielleicht noch UK, Japan, Korea, Skandinavien, Frankreich, Indonesien, Vietnam, Südafrika, den Iran und ein paar andere Mittelstaaten, und danach jede Menge Luxemburgs, Liechtensteins und Sealands über den ganzen Globus verstreut. Was letztere dutzende Kleinstaaten so für Regierungen haben, wäre für die Erde als ganzes dann auch nicht sehr relevant.)

Und für diese Bevölkerungsmehrheit sieht es dann in der Tat sehr autoritär aus - selbst wenn man den Richtlinien aus Supp 3 folgt und auch eine Regierung Typ 8 oder 9 (= Bürokratie) als "Interpretation" einer modernen Demokratie zulässt.

Vermutlich wäre es einfach schlauer, den Auswürfelmodus zu ändern. Statt einfach 2W-7+Bevölkerung eher eine Tabelle wie für den Techgrad. In die umgekehrte Richtung ist das System nämlich auch seltsam - kleinere Bevölkerungen können keine Diktaturen als Regierung haben.

Punch it, 中尉!

Wenn man ein eigense TU machen will, dann ist ja die Regierungstabelle leicht geändert.

Traveller Aid 6: States & Society hat auch einige brauchbare erweiterte Erlaeuterungen zu den Regierungscodes um die Ergebnisse abwechslungsreich zu interpretieren

In diesem Beitrag habe ich einmal die Idee einer "Fortgeschrittenen Demokratie" weitergesponnen. Zusätzliche Gewaltenteilung, und ein etablierter Mechanismus zur Qualifikation für eine politische Karriere in der "Dritten Interstellaren Republik" (die, wie beschrieben, auch als Kampagnenidee selbst gedacht ist).

It is by nerdiness alone I set my mind in motion. It is by the roll of dice my thoughts acquire speed; the dice create uncertainty, and uncertainty creates an adventure. It is by nerdiness alone I set my mind in motion.

@Viral: Musst du jetzt auch an die Eignungsprüfung denken? :-/

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Brauner Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu *