Disputorium

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Übersetzungshilfe? [Pavillon Noir, Master & Commander]

Jetzt wo ich es weiß, sehe ich es auch auf Wikipedia. Ist aber dort nur angedeutet im Schema.

Dies ist das harte Los des Bücher-Nerds ...

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Brauner Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu *

Jein. Auf den scheinbaren Wind beziehen sich alle diese Bezeichnungen in allen Sprachen.

Aber "halber Wind" wäre in dem französischen Schema, das Du genommen hast, "vent travers". Nach der Zeichnung sind "petit largue" und "largue" genauere Unterteilungen innerhalb dieses Bereichs - eher vorlicher Wind in d  emselben ist "petit largue", eher achterlicher "largue" und noch achterlicher dann eben "grand largue", was wiederum dem Begriff "raumschots" entsprechen sollte.

Nebenbei gefragt: Hat das in dem Spiel eine regeltechnische Bedeutung? Benutzt das Hexfelder? Ich habe da schon öfter drauf herumgedacht, weil die klassischen "Points of Sail" (close hauled, broad reach, quarter reach, before the wind) mit Hexfeldern halt nicht so gut funktionieren. Das Sea Law von Rolemaster hatte da die nicht unelegante Idee, Kurse auf Hexseiten, die Winde aber von den Hexzwischenräumen festzulegen. Dadurch fiel dann das Segeln direkt in den Wind (geht eh nicht) weg, und alle Winde jeweils 45° von achterlich waren gleich gut (passt auch.)

Punch it, 中尉!

Hab eine Spielhilfen gebastelt, für Hex- und Karofelder, senkrecht gestapelt oder gekippt anwendbar. Werde ich demnächst mal posten. Nein, ich denke largue ist wirklich halber Wind.

Spieltechnisch hat jeder Schiffstyp Angaben für die Geschwindigkeit der einzelnen Kurse. Es gibt auch keine Extra-Angabe für travers. In meiner jetzigen Interpretation ergibt dasalles plötzlich Sinn.

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Brauner Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu *

Die Defaultregeln sind für Karopapier, aber die offizielle Flipmat hat Hexfelder. Es sind aber nur Orientierungsraster, keine harten Spielfelder.

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Brauner Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu *

Spielhilfe Kurse im Wind, für quadratische und hexagonale Raster:

https://drive.google.com/file/d/1wu6Nwxw6m5_N0CeNABWH0o52oBMIcP37/view?usp=sharing

System:

Die Geschwindigkeit (in Knoten) wird für jeden Kurs eingetragen. Bei einer Seekampfrunden-Dauer von 2 min entspricht dies der Fortbewegung in 50-Meter-Feldern pro Runde (rechnerisch etwa 62 m, je nach Seemeilenstandard).

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Brauner Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu *

Hmm... denke, das passt nicht. Halber Wind bedeutet strenggenommen: Direkt von querab. Eben auf der "Hälfte" zwischen direkt von vorne und direkt von achtern. Oder anders ausgedrückt, in einem 90°-Winkel zum Kurs des Schiffes von Backbord- oder Steuerbordseite.

In Deinem Schema kommt der halbe Wind eher von achtern, was IMNSHO inkorrekt ist. Das kann bei "largue" so sein, aber es widerspricht direkt der deutschen Bedeutung des halben Windes.

Wenn Du Quadrate hast, ist es im Grunde genommen recht einfach, da das einfach in 45°-Schritte zu unterteilen ist, die da lauten:
- In den Wind (Wind direkt von vorne)
- Am Wind.
- Halber Wind.
- Raumer Wind.
- Vor dem Wind. (Wind direkt von achtern)

Punch it, 中尉!

Nein.

Halber Wind bedeutet, der scheinbare Wind kommt von 90°. Das Schema zeigt den wahren Wind, den wir Spieler brauchen.

Für den Segler ist der scheinbare Wind (wahrer Wind + Fahrtwind) ausschlaggebend.

Das findest du in jedem Segelbuch. Und sogar auf Wikipedia. Wie gesagt, erst wenn man es kapiert hat, ist es offensichtlich.

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Brauner Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu *

Der Winkel für den halben Wind ist natürlich nicht ganz fest. Vielleicht können wir uns darauf einigen, den Bereich zwischen meinem Vektor und deinem 90°-Vektor (querab vom Wind) als halben Wind anzusehen.

So habe ich das auch gemeint. Ich benutze ja keine Spielfelder, sondern nur ein Orientierungsraster. Jede Bewegungsrichtung außer in den Wind ist möglich.

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Brauner Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu *
Zitat von ghoul am 26. Juli 2020, 21:27 Uhr

Nein.

Halber Wind bedeutet, der scheinbare Wind kommt von 90°. Das Schema zeigt den wahren Wind, den wir Spieler brauchen.

Den scheinbaren Wind kann man mit dem wahren Wind nur anhand der Richtung in überhaupt kein eindeutiges Verhältnis setzen, solange man nicht auch Windgeschwindigkeit und Fahrt des Schiffes dazu weiß.

Ähnlich wie mit Fahrt durchs Wasser und Fahrt über Grund. Und genau wie bei diesem Verhältnis ist auch hier ersteres zumal im prätechnologischen Zeitalter mit Abstand relevanter, weil man es von Bord aus messen kann (per Log respektive Verklicker) und letzteres nicht bzw. nur indirekt.

 

Punch it, 中尉!

Die Spieler am Tisch können doch den scheinbaren Wind nicht wahrnehmen. Brauchen sie ja auch nicht. Die Spieler benutzen mein Schema.

So wissen sie, dass sie auf halbem Wind nicht ganz querab zum wahren Wind segeln. Und genau dafür gibt es Stats.

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Brauner Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu *