Disputorium

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

ZBR Episode 9: Was ist ausgrenzend an DSA?

Zitat von 6 am 19. Oktober 2020, 18:37 Uhr
Zitat von Archoangel am 19. Oktober 2020, 17:40 Uhr
Zitat von 6 am 19. Oktober 2020, 11:53 Uhr
Zitat von Archoangel am 19. Oktober 2020, 11:14 Uhr
Zitat von 6 am 19. Oktober 2020, 11:10 Uhr
Zitat von Archoangel am 19. Oktober 2020, 11:05 Uhr

Ich möchte dich ja nicht enttäuschen, aber mein Bruder hat 1990 Abi gemacht ...

[und seine Kumpels entsprechend auch]

Interessant. Ich habe Deinen Bruder einmal bei Dir gesehen. Das war allerdings nicht bei der Abifeier, auf der ich war.

Ja - ich muss dir recht geben. Meine Frau hat mich gerade berichtigt. Mein Bruder hat ´89 Abi gemacht. Sorry.

Bleiben immer noch MK und CS.

Kein Problem wegen dem Fehler. Der hätte durchaus bei mir liegen können. Wir reden hier von Sachen die 30 Jahre her sind und es hätte da durchaus sein können, dass ich da falsch liege. Aber interessant zu wissen, dass ein Jahrgang vorher mindestens 7 Rollenspieler waren.
Ich kann was mit den Namenskürzel anfangen. Danke für die Info.

Mein Problem war ja auch eher:

Was du schriebst: "In meinem Jahrgang war ich der einzige Spieler."

Was Leute lesen: "6 musst in finsterer Nacht, bei Schnee und Hagel, alleine und barfuß 60 km laufen um den nächsten Rollenspieler zu sehen."

Was damals wirklich war: "Es gab Mitte der 80er bereits Dutzende Spieler in deiner Umgebung und Ende des Jahrzehnts vermutlich wenige Hundert. Es gab mehrere Conventions, die zum Teil etliche Hundert Spieler anzogen [FanFor: 600] und viele Läden [bei uns: Vedes, die Mitte/Ende der 80er bereits alles von DSA, D&D, Midgard und MERS hatten] und man hatte keine echten Probleme an jeder Straßenecke eine Gruppe zu finden."

Mal ehrlich - ich habe DW im Kino kennen gelernt, weil ich meinem Bruder beweisen wollte, das ich einen Rollenspieler am AUSSEHEN erkennen kann! Das dürfte heute deutlich schwieriger sein ...

EDIT:
Naja. Wie Du eigentlich noch wissen solltest, hatte ich bereits 4 Regelwerke besessen und auch komplett gelesen, bevor ich dann meine erste Runde fand und dort wurde Regelwerk 5 (DSA) gespielt. Wie Du ja auch weisst, war dann meine dritte Runde ungefähr 30 km weit weg. Also ganz so einfach an jeder Ecke eine Runde zu finden, scheint nicht zu passen. Just saying.) Deswegen ist der Kontext extrem wichtig. Ich habe ja extra auf "1990 In jeder Klasse Rollenspieler" geantwortet und das war eben nicht der Fall bei mir gewesen. Ich hatte ja eben nicht z.B. auf Settembrini geantwortet, als er sagte, dass wesentlich mehr Rollenspieler in der frühen Phase des Rollenspieles in Deutschland gab. (Da hatte ich ja sogar eine weitere Möglichkeit genannt, warum in Deutschland weniger Rollenspieler pro Einwohner heutzutage existieren). Als mir einige weitere zu Verstehen gaben, dass das wohl in deren Gymnasien anders wäre, hatte ich ja auch geantwortet, dass das wohl dann nur so auf meinem Gymnasium war.
Also am besten den ganzen Kram drumrum lesen, wenn Dir was spanisch vorkommt. 🙂

Es ist nicht so leicht einem Thread zu folgen, wenn man in diesem Forum gebannt ist ... Insofern: ja du hast Recht mit dem "drumrum lesen". Nur einfach ist es eben nicht.

Stimme der Vernunft. 4E Archoangel - love me or leave me!
Zitat von Archoangel am 20. Oktober 2020, 11:40 Uhr
Zitat von 6 am 19. Oktober 2020, 18:37 Uhr
Zitat von Archoangel am 19. Oktober 2020, 17:40 Uhr
Zitat von 6 am 19. Oktober 2020, 11:53 Uhr
Zitat von Archoangel am 19. Oktober 2020, 11:14 Uhr
Zitat von 6 am 19. Oktober 2020, 11:10 Uhr
Zitat von Archoangel am 19. Oktober 2020, 11:05 Uhr

Ich möchte dich ja nicht enttäuschen, aber mein Bruder hat 1990 Abi gemacht ...

[und seine Kumpels entsprechend auch]

Interessant. Ich habe Deinen Bruder einmal bei Dir gesehen. Das war allerdings nicht bei der Abifeier, auf der ich war.

Ja - ich muss dir recht geben. Meine Frau hat mich gerade berichtigt. Mein Bruder hat ´89 Abi gemacht. Sorry.

Bleiben immer noch MK und CS.

Kein Problem wegen dem Fehler. Der hätte durchaus bei mir liegen können. Wir reden hier von Sachen die 30 Jahre her sind und es hätte da durchaus sein können, dass ich da falsch liege. Aber interessant zu wissen, dass ein Jahrgang vorher mindestens 7 Rollenspieler waren.
Ich kann was mit den Namenskürzel anfangen. Danke für die Info.

Mein Problem war ja auch eher:

Was du schriebst: "In meinem Jahrgang war ich der einzige Spieler."

Was Leute lesen: "6 musst in finsterer Nacht, bei Schnee und Hagel, alleine und barfuß 60 km laufen um den nächsten Rollenspieler zu sehen."

Was damals wirklich war: "Es gab Mitte der 80er bereits Dutzende Spieler in deiner Umgebung und Ende des Jahrzehnts vermutlich wenige Hundert. Es gab mehrere Conventions, die zum Teil etliche Hundert Spieler anzogen [FanFor: 600] und viele Läden [bei uns: Vedes, die Mitte/Ende der 80er bereits alles von DSA, D&D, Midgard und MERS hatten] und man hatte keine echten Probleme an jeder Straßenecke eine Gruppe zu finden."

Mal ehrlich - ich habe DW im Kino kennen gelernt, weil ich meinem Bruder beweisen wollte, das ich einen Rollenspieler am AUSSEHEN erkennen kann! Das dürfte heute deutlich schwieriger sein ...

EDIT:
Naja. Wie Du eigentlich noch wissen solltest, hatte ich bereits 4 Regelwerke besessen und auch komplett gelesen, bevor ich dann meine erste Runde fand und dort wurde Regelwerk 5 (DSA) gespielt. Wie Du ja auch weisst, war dann meine dritte Runde ungefähr 30 km weit weg. Also ganz so einfach an jeder Ecke eine Runde zu finden, scheint nicht zu passen. Just saying.) Deswegen ist der Kontext extrem wichtig. Ich habe ja extra auf "1990 In jeder Klasse Rollenspieler" geantwortet und das war eben nicht der Fall bei mir gewesen. Ich hatte ja eben nicht z.B. auf Settembrini geantwortet, als er sagte, dass wesentlich mehr Rollenspieler in der frühen Phase des Rollenspieles in Deutschland gab. (Da hatte ich ja sogar eine weitere Möglichkeit genannt, warum in Deutschland weniger Rollenspieler pro Einwohner heutzutage existieren). Als mir einige weitere zu Verstehen gaben, dass das wohl in deren Gymnasien anders wäre, hatte ich ja auch geantwortet, dass das wohl dann nur so auf meinem Gymnasium war.
Also am besten den ganzen Kram drumrum lesen, wenn Dir was spanisch vorkommt. 🙂

Es ist nicht so leicht einem Thread zu folgen, wenn man in diesem Forum gebannt ist ... Insofern: ja du hast Recht mit dem "drumrum lesen". Nur einfach ist es eben nicht.

Jupp. Kann ich verstehen. Der Thread hier hat uns dahingehend beiden geholfen. 🙂

Ist der Threads jetzt :T:-Aussenlager für Privatangelegenheiten?

Bin mit dem Podcast noch nicht durch. Zu DSA kann ich nur sagen, dass ich nie Ausgrenzungen Erfahrungen habe. Die müssten ja vor allem erstmal Ausgrenzungen außerhalb des RPG überschatten. Allerdings habe ich entweder auch nur mit Neulingen zusammen gespielt oder mit guten Bekannten. Selbstverständlich negiert das keine Ausgrenzungen, die andere RPGler erfahren.

Die beschriebene Bewerbungssituation kenne ich aber aus einer GURPS4 Runde, denen war ich dann zu powergamerisch - obwohl ich so ziemlich der ineffektivste Exploiter bin - so dass eine Ausladung (E-MAIL!!) kam.

Das letzte Mal als ich jemanden ausladenden musste, sind wir wenigstens zusammen ein Bier trinken gegangen...

Current thinking of this agency: 10 Ignores
Zitat von tassander am 20. Oktober 2020, 9:58 Uhr
Zitat von jelu am 20. Oktober 2020, 1:24 Uhr

Das "Güldenland" und das "Riesland" waren auch noch so Andeutungen, wobei ich da denke, hätten sie es mal besser dabei belassen.

Als Sandbox wären beide sicher toll gewesen. Aber Myranor hat mich vom Konzept nie einfangen können (und ich glaube bis heute der Name ist von der Master of Magic-Spiegel-Welt Myrror geklaut),

Der Name ist auf jeden Fall geklaut. Mehr erfahren Sie im ZBR!

Nun weiß ich Bescheid! Danke ihr Zock-Böcke 😉

Du beziehst Dich auf die Namenlose Episode? Ja, Vangor ist die Vorlage für Myra vangOR + MYRA...usw. usf.