Disputorium

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Episode M: Traveller

VorherigeSeite 3 von 5Nächste

@Wulfhelm Danke, das erklärt zumindest die Vorzüge der englischen Ausgabe.

Warum die Zockböcke die alten FanPro Sachen empfehlen, von den Nachdrucken aber abraten, hat sich mir aber immer noch nicht ganz erschlossen.

Zitat von Village Idiot am 1. Juli 2021, 8:50 Uhr

@Wulfhelm Danke, das erklärt zumindest die Vorzüge der englischen Ausgabe.

Warum die Zockböcke die alten FanPro Sachen empfehlen, von den Nachdrucken aber abraten, hat sich mir aber immer noch nicht ganz erschlossen.

Es ist ein überteuerter Money-Grab einer Firma, die kein Interesse daran hatte, grundlegende Fehler beim Einscannen zu beseitigen.

Bevor das Crowdfunding die "Sammler" auf Traveller aufmerksam gemacht hat, hat man die Sachen problemlos auf ebay für 10 Euro das Buch bekommen. Das wird auch wieder so.

Überteuert? Weiß nicht.
Klar, das vergriffene FFE-Reprint der Regeln (Books 0-8) hat die Hälfte gekostet. Aber das war ein Softcover im Landscape-Format ohne die Farbcover. Und bei den Abenteuern und Supplements sieht der Vergleich schon wieder günstiger aus.
Auch wenn man's mit anderen Regel-Hardcovern vergleicht, ist es so schlecht nicht.

Beim Crowdfunding (das ich nicht mitgemacht habe, brauche die gleichen Regeln nicht viermal) gab's die PDFs allerdings für lau dazu, das scheint bei den auf dem Ulisses-Shop verkauften Versionen nicht mehr der Fall zu sein.

Leider gibt es die deutschen Traveller-Sachen nicht mehr einzeln als PDFs auf drivethrurpg zu kaufen, sondern eben nur noch die Ulisses-PDFs auf deren E-Book-Seite. Nehme an, das war Teil des Lizenzdeals.

Wobei, jetzt wo ich mal drüberschaue, muss ich sagen, dass der PDF-Hintergrundband bei Ulisses kein schlechter Deal ist. Die enthaltenenen Supplements würden bei drivethrurpg auf Englisch mehr kosten. Ist halt die Frage, was man davon braucht, aber selbst wenn man den größtenteils aus der Zeit gefallenen Zufallstabellen-Band "Tierbegegnungen" und das hingeschluderte "Splitter des Imperiums" herausrechnet, ist der Preis etwa gleich.

Mit Ulisses-Hardcover-Regelband sowie Abenteuern, Hintergrund und ggf. Explorer als PDF kommt man auf ~130 Euro. Je nachdem, was man an nur auf Englisch erhältlichen Dingen auf drivethrurpg noch dazu kauft (z.B. STRIKER, Sup06, Sup09, Sup10), 150-180 Euro. Ist eine Investition, aber damit hat man dann auch ein Spiel-komplettes (nicht Sammler-komplettes, klar!) Classic Traveller mit einer Menge Abenteuermaterial.

Punch it, 中尉!

Und noch mal ein anderer Vergleich:
Zur Fanpro-Ära haben die Regeln (Traveller I, II und Roboter) zusammen ziemlich genau 100 DM gekostet.
Die Ergänzungsbände (die im Ulisses-Nachdruck enthalten sind) ~130 DM.
Die Abenteuer ~160 DM.
Selbst wenn man einfach durch zwei teilt, um auf Euro zu kommen, kann man da nichts von sagen.

P.S.: Ausgerechnet ich rühre hier die Werbetrommel für Ulisses... naja, gleich wieder gutmachen, indem ich mich darüber echauffiere, dass allein in den Ergebnissen meiner Recherchen auf deren Webshops mindestens vier Satz-, Rechtschreib- und Grammatikfehler enthalten waren... ^_^

Punch it, 中尉!

Finde 50 Euro für nen lieblosen Scan zu viel, aber viele kaufen's ja. Nur nicht beschweren, wenn man nur noch Müll vorgeworfen bekommt, man erzieht ja die Verlage.

Ansonsten: 7 Euro für ein Fanpro Traveller in bestem Zustand, letztes Jahr gekauft. Da werden die Preise wieder hinkommen, aus dem Crowdfunding, aus den Sinnen.

Klar, man kann immer Glück haben und Sachen zu Flohmarktpreisen wie diesen bekommen. Aber normal war das nicht. (Zumal II & III schon immer seltener waren.) Dass Du eine komplette deutsche Traveller-Sammlung wesentlich billiger auf dem Gebrauchtmarkt gekriegt hättest als über den Nachdruck, stelle ich in Abrede.

Alles in Allem klingt es für mich schon ein wenig nach snobistischem Gatekeeping, Leuten von den inhaltsgleichen Nachdrucken abzuraten. Das ist momentan die einzige gedruckt verfügbare Ausgabe von CT, die es gibt. Und dann auch noch auf Deutsch. Wenn die allen Ernstes einen solchen Einfluss hat, dass CT wieder im Gespräch ist und die Preise für die alten Sachen anziehen, dann sehe ich das ausschließlich positiv.

P.S.: Hab den Podcast nicht gehört, keine Ahnung, wie es da 'rüberkam.

Punch it, 中尉!

Ich gestehe Dir uneingeschränkt zu, dass Deine anekdotische Erfahrung meine selbstverständlich sticht.

Und Du hast natürlich recht: keiner hier will, dass jemand Traveller spielt, alles Snobs. Deshalb ja auch der Cast. Schön, dass das endlich mal jemand erkennt!

Aber mal was anderes:

Doch mit Scan und OCR ist die Arbeit noch nicht getan, denn hierbei schleichen sich gerne jede Menge kleiner Fehler ein. Deshalb sitzt aktuell unser Lektor Simon bereits seit 14 Tagen an den Daten und liest sie Korrektur. Zusätzlich behebt er auch alle uns bekannte inhaltliche Fehler, damit ihr wirklich eine perfekte Version von „Classic Traveller“ bekommt!

So hieß es auf der Crowdfunding-Seite. War das gelogen?

Punch it, 中尉!
Zitat von Wulfhelm am 1. Juli 2021, 12:57 Uhr

Aber mal was anderes:

Doch mit Scan und OCR ist die Arbeit noch nicht getan, denn hierbei schleichen sich gerne jede Menge kleiner Fehler ein. Deshalb sitzt aktuell unser Lektor Simon bereits seit 14 Tagen an den Daten und liest sie Korrektur. Zusätzlich behebt er auch alle uns bekannte inhaltliche Fehler, damit ihr wirklich eine perfekte Version von „Classic Traveller“ bekommt!

So hieß es auf der Crowdfunding-Seite. War das gelogen?

Das ist doch das Ding. Es gibt wohl zahlreiche OCR-Fehler. Und es sind so Sachen passiert, wie fehlende bzw. falsche Subsektor-Karte. Selbst wenn die in der eingescannten Version schon falsch waren, ein Mehrwert scheint eher nicht gegeben.

"... wohl" will hier heißen? Du hast es gehört? Es stand in einer Rezension? (Ich hab' keine gefunden...)

Punch it, 中尉!
VorherigeSeite 3 von 5Nächste